Stanley Werkzeugkoffer mit Rollen Werkzeugkoffer leer

Wichtige Eigenschaften


Volumen 68 l
Tragfähigkeit 25 kg ?
Leergewicht 2,4 kg
Material Denier Nylon
Abmessungen 46 x 33 x 45 cm (L x B x H)

Merkmale


  • Teleskopgriff, leichtgängige Rollen
  • Flexibel einsetzbarer Teiler im Innenfach
  • Tasche für Wasserwaage
  • Verschließbare Fronttasche
  • Wasserfester Kunststoffboden (Schutz vor Schmutz und Feuchtigkeit)
  • Möglichkeit zum Anbringen eines Vorhängeschlosses

Produktbilder


Unsere Bewertung:


  • Handhabung - 70%
    70
  • Stabilität - 70%
    70
  • Verarbeitung - 80%
    80
73.3 %

Wer als Kundendienstmitarbeiter oder Handelsvertreter längere Strecken zu Fuß zurücklegen muss, weiß einen Rollenkoffer für Werkzeug oder Musterkollektion zu schätzen. Selbst für solche, die sich alles andere als gebrechlich bezeichnen würden. Der Stanley Werkzeugkoffer mit Rollen bietet einen günstigen Einstieg, einen sehr formschönen dazu.

Der Stanley im Einsatz


Mit einer Größe von 46 x 33 x 45 cm hat der Koffer ein Fassungsvermögen von 68 l. Groß genug auch für Elektrohandmaschinen, z. B. Akkuschrauber oder Bohrmaschine. Zangen, Schraubenzieher und andere Handwerkzeuge finden im Innenraum in den 4 schmalen Stecktaschen an der Rückseite und in je 6 Schlaufen an den Seiten Platz. Weitere elastische Taschen befinden sich an den Außenseiten. Eine davon ist mit einer Klappe verschließbar und daher für kleine Gegenstände geeignet, die sonst leicht verloren gehen können. Stanley liefert noch einen Teiler mit, der an Boden und Seiten angeklettet den Innenbereich in variable Fächer trennt. Platz bietet der Werkzeugkoffer also reichlich. Handwerker allerdings, die auf viele einzelne Werkzeuge angewiesen sind, finden nur eingeschränkt Unterbringungsmöglichkeiten. Sie müssen auf andere Aufbewahrungslösungen zurückgreifen, etwa Rolltaschen, wenn nicht alles im Koffer lose herumwirbeln soll.

Dank seines geringen Eigengewichtes von 2,4 kg lässt sich der Stanley auch mit maximal 25 kg beladen noch gut tragen. Aber natürlich soll ein Rollenkoffer mehr gefahren als geschleppt werden. Hier fallen der breite Radstand und der niedrige Schwerpunkt angenehm auf. Er läuft sehr stabil und kommt bei Unebenheiten nicht ins Schaukeln. Der Teleskopgriff wirkt ein bisschen schwach, ist aber zum Rollen völlig ausreichend. Nur einen vollgepackten Koffer daran zu heben, sollten Sie vermeiden.

Verarbeitung


Bei der Herstellung des Stanley Werkzeugkoffers wird hauptsächlich strapazierfähiges Denier Nylon verwendet. Der Boden besteht aus einer stabilen Kunststoffschale, in die Rollen und Teleskopgriff eingearbeitet sind. Gleichzeitig schützt sie den Inhalt vor Stößen und Feuchtigkeit. Die Laufrollen sind nicht gerade geländegängig, drehen dafür aber sehr leicht. Klettbänder und Reißverschlüsse, die übrigens mit einem Vorhängeschloss gesichert werden können, sind von guter Qualität und geben dem Deckel einen sicheren Halt.

Vorteile


– Großzügiges Platzangebot
– Klettschlaufe an der Außenseite, z. B. für Kabel
– Dokumentenfach im Deckel
– Guter Zugriff auf den Inhalt
– In sensibler Umgebung geringeres Risiko von Beschädigungen als mit Hartschalenkoffern

Nachteile

– Wenig Einteilungsmöglichkeiten
– Nylongewebe empfindlicher gegen Verschmutzung

Fazit

Vielleicht fürchtet mancher Handwerker sich der Lächerlichkeit preiszugeben, wenn er seine Gerätschaften im Köfferchen herumrollert. Wenn Sie aber einmal den Komfort eines Rollenwerkzeugkoffers erlebt haben, werden Sie diese Bequemlichkeit nicht mehr vermissen wollen. Der Stanley Werkzeugkoffer mit Rollen ist eine ideale Alternative zwischen den oft sehr teuren Hartschalenkoffern und billigen Plastikkoffern.

Weitere Werkzeugkoffer ohne Inhalt: